Welt im Film 48/1946 17.04.1946

Synopsis

1 Hoover in Berlin plane runs out on the airfield in Berlin (half total). Herbert Hoover gets out (total) and is used by the generals Mac Narney and clay and Ambassador Murphy welcomed. Hoover and Mac Narney (half total). Hoover climb (half total) a car. The car starts (total).
(27 m) 02. agriculture in the construction factory with chimneys (total). Machines for the production of fertilizers (half total). Workers on the machines (half total). A farmer sows (half total). Scythe factory Oberaudorf, machine shop and machines (half total). Workers in the manufacture of Scythes (half total). Scythes (large). Machine Hall of Bäumenheimer Dreschmaschine factory (half total). Plough factory in Landsberg (Lech). Working at machines in the production of ploughing (half total). Plow side by side (total). A farmer plowing a field with two horses (half total). Bauer on the field with plough and Harrow (half total).
(76 m) 3rd Manila - General Homma to death courtroom convicted (total). Mrs Homma in the witness stand (half total). Homma, with the hands in front of the face side (half-total). Homma, alone (half-total). Actuality of the judge. Homma is (totally) dissipated.
(29 m) 04. sports (62 m) a. AAU in Scotland cyclo-cross in Scotland (total). Mass start (total). A spectator with binoculars (large). Run over obstacles, gates and trenches (total). The winner: Pujazon, France.
(18 m) b. table tennis in England table tennis championships in Wembley, England. Vana, Czechoslovakia against Bailey, England. Winner: Vana Cup (half total).
(14 m) c. sailing sailing boats (total) at the betting sailing off the coast of Tasmania. Betting sailing on the Riviera. Boats in the breeze (total and half total).
(29 m) 05th Germany - 10 million people (large) look for sign "Zentralsuchkartei". Red Cross nurses working on files (totally). Search (half total). A postman brings the mail (half total). Letters and cards (screen-filling). Announcement of the speaker on the radio (half total). Discovery request (large). Sisters at the typewriter To write (half total). Poster "and your Bolo" (large).
(30 m) 06 pictures from all over the world (90 m) a. car lift huge parking lot (aerial view). A British inventor shows a new Park in the model (total). The cars roll into an elevator, then driving it upwards into the boxes. Cars in a garage (half total).
(21 m) b. large telescope telescope in California (half total). The Observatory (total). Individual settings of the Observatory (half total and large).
(20 m) c. House cast mammoth machinery in Texas (total), which pours houses. Workers (total) pour the concrete into the mold. The form is non-refundable, the walls are (total). Finished House (total). Interior design with inhabitants (total).
(30 m) d. roller skating show Madison Square Garden: skaters show performance, Ballet and pair (total).
(19 m)

Narration

Narration (English)

Persons in the Film

Bergmann, Richard ; Clay, Lucius D. ; Homma ; Hoover, Herbert ; Murphy, Kathy ; Pujazon ; Vana

Places

Wembley ; Scotland ; Tasmania ; Cannes ; California ; Trostberg ; Oberaudorf ; Trees home ; Landsberg ; Gotha ; Berlin ; Manila ; England ; British zone ; Germany ; Texas

Topics

Sachindex Wochenschauen ; Industry ; Justice ; News, communications ; Sailing ; Spoprt-Ehrungen ; 99.412 Deutsche week show GmbH: State visits (outside) ; Technology ; table tennis ; automotive engineering, automotive ; war crimes, war crimes ; Athletics, jogging, fun run ; Welfare, aid agencies, care ; Agriculture ; Flugzeugwesen, Flugwesen ; Jobs ; aerial photographs ; Construction ; German 99.169 weekly show GmbH: ; Astronomy ; Industrial ; Agriculture ; Sports honors ; Technology ; aftermath of war

Type

Newsreel (G)

Genre

Periodicals

Translated by Microsoft Translator

Title:

Welt im Film 48/1946

Country of Origin:
Germany

Year of Production and/or Release

Date of Release:
17.04.1946
Year of Production:
1946

Credits

Technical Data

Save all sequences:
Delete all:

75 Jahre Suchdienst des Roten Kreuzes (18. Oktober 1945)

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs werden Millionen Deutsche vermisst. Sie sind durch Flucht und Vertreibung, Bombenangriffe und Evakuierungen voneinander getrennt worden.

Im Frühjahr 1945 rufen zwei Wehrmachtsoffiziere daher das „Rotkreuz-Flüchtlingshilfswerk, Ermittlungsdienst, Suchkartei“ in Flensburg ins Leben. In der letzten noch halbwegs funktionierenden Enklave des "Tausendjährigen Reichs" sammeln sich zahllose aus den zerbombten Städten Geflüchtete und von der vorrückenden Roten Armee Vertriebene.

Mit Erfassungslisten und Karteikarten versucht die Dienststelle den entwurzelten Menschen bei der Suche nach ihren Angehörigen zu helfen. Ihre Arbeit wird zum Vorbild für den vom Deutschen Roten Kreuz seit Oktober 1945 mit zwei Hauptbüros in Hamburg und München in weit größerem Umfang aufgebauten Suchdienst.

Ehrenamtliche Helfer nehmen Informationen zu Gesuchten und Suchenden auf, die mittels Plakaten, Anzeigen und Suchmeldungen im Rundfunk verbreitet werden. Bis 1950 können von 14 Millionen eingegangenen Anfragen zwei Drittel beantwortet werden. Eine besondere Erfolgsgeschichte schreibt der in Hamburg angesiedelte Kindersuchdienst, der letztlich fast alle der 300.000 registrierten Fälle aufklären kann.

Ein Jahr nach der Gründung der BRD startet Bundespräsident Theodor Heuss den „Aufruf zur Registrierung der Kriegsgefangenen und Vermissten", auf den innerhalb kürzester Zeit 1,7 Millionen Soldaten, Zivilisten und Kinder als noch immer verschollen gemeldet werden.

Zur Feststellung ihres Verbleibs werden mehrere Millionen von Kriegsheimkehrern befragt, auch unter Zuhilfenahme der ab 1957 erscheinenden Vermisstenbildlisten. Im gleichen Jahr vereinbart das DRK mit dem Sowjetischen Roten Kreuz auch gegenseitige Hilfe bei Suchdienstanfragen. Das Ende des Kalten Krieges ermöglicht schließlich die Auswertung russischer und anderer osteuropäischer Archivbestände. Dennoch bleiben bis heute über eine Million Schicksale ungewiss. Im Jahr 2023 soll die Suche nach Vermissten des Zweiten Weltkriegs eingestellt werden, weil die Nachfrage zunehmend schwindet.

Seit den 1970er-Jahren unterstützt der Suchdienst außerdem in Deutschland lebende Flüchtlinge bei der Suche nach ihren Angehörigen und wird diese internationale Arbeit auch zukünftig fortsetzen. Ebenso hilft das DRK Spätaussiedlern weiterhin bei der Familienzusammenführung und dem Nachzug von Angehörigen sowie in der DDR Zwangsadoptierten bei Ermittlungen zu ihren leiblichen Eltern.

More video clips on this subject

  • Welt im Film 48/1946
    17.04.1946

  • Welt im Film 78/1946
    22.11.1946

  • Welt im Film 103/1947
    16.05.1947

  • Welt im Film 232/1949
    08.11.1949

  • Welt im Film 247/1950
    21.02.1950

We use cookies on our site to improve your experience. Their use improves our site’s functionality.
For more detailed information please read our Privacy Notice.
OK