Welt im Film 48/1946 17.04.1946

Sacherschließung

01. Hoover in Berlin
Flugzeug läuft auf dem Flugplatz in Berlin aus (halbtotal). Herbert Hoover steigt aus (total) und wird von den Generälen Mac Narney und Clay und Botschafter Murphy begrüßt. Hoover und Mac Narney (halbtotal). Hoover besteigt einen Wagen (halbtotal). Der Wagen fährt ab (total).
(27 m)

02. Landwirtschaft im Aufbau
Fabrik mit Schornsteinen (total). Maschinen für die Düngemittelherstellung (halbtotal). Arbeiter an den Maschinen (halbtotal). Ein Bauer sät (halbtotal). Sensenwerk Oberaudorf, Maschinenhalle und Maschinen (halbtotal). Arbeiter bei der Herstellung von Sensen (halbtotal). Sensen (groß). Maschinenhalle der Bäumenheimer Dreschmaschinenfabrik (halbtotal). Pflugfabrik in Landsberg (Lech). Arbeiter arbeiten an Maschinen bei der Herstellung von Pflügen (halbtotal). Pflüge nebeneinander (total). Ein Bauer pflügt den Acker mit zwei Pferden (halbtotal). Bauer auf dem Feld mit Pflug und Egge (halbtotal).
(76 m)

03. Manila - General Homma zum Tode verurteilt
Verhandlungssaal (total). Frau Homma im Zeugenstand (halbtotal). Homma, mit den Händen vor dem Gesicht, seitlich (halbtotal). Homma, allein (halbtotal). O-Ton des Richters. Homma wird abgeführt (total).
(29 m)

04. Sport
(62 m)

a. Querfeldeinlauf in Schottland
Querfeldein in Schottland (total). Massenstart (total). Ein Zuschauer mit Feldstecher (groß). Lauf über Hindernisse, Gatter und Gräben (total). Der Sieger: Pujazon, Frankreich.
(18 m)

b. Tischtennis in England
Tischtennismeisterschaften in Wembley, England. Vana, Tschechoslowakei gegen Bergmann, England. Sieger: Vana mit Pokal (halbtotal).
(14 m)

c. Segeln
Segelboote (total) beim Wettsegeln vor Tasmaniens Küste. Wettsegeln an der Riviera. Boote in der Brise (total und halbtotal).
(29 m)

05. Deutschland - 10 Millionen Menschen suchen sich
Schild "Zentralsuchkartei" (groß). Rote Kreuz-Schwestern bei der Arbeit an Karteien (total). Suchende (halbtotal). Ein Briefträger bringt die Post (halbtotal). Briefe und Karten (bildfüllend). Durchsage des Sprechers im Rundfunk (halbtotal). Ermittlungsantrag (groß). Schwestern schreiben an der Schreibmaschine (halbtotal). Plakat "und Deine Suchmeldung" (groß).
(30 m)

06. Bilder aus aller Welt
(90 m)

a. Auto-Aufzug
Riesiger Parkplatz (Luftaufnahme). Ein englischer Erfinder zeigt im Model eine neue Parkform (total). Die Wagen rollen in einen Aufzug, der sie dann nach oben in die Boxen fährt. Autos in einer Hochgarage (halbtotal).
(21 m)

b. Riesen-Teleskop
Teleskop in Kalifornien (halbtotal). Die Sternwarte (total). Einzeleinstellungen der Sternwarte (halbtotal und groß).
(20 m)

c. Haus-Guß
Mammutbaumaschine in Texas (total), die Häuser gießt. Arbeiter gießen die Betonmasse in die Form (total). Die Form wird abgehoben, die Mauern stehen (total). Fertiges Haus (total). Inneneinrichtungen mit Bewohnern (total).
(30 m)

d. Rollschuh-Vorführung
Madison Square Garden: Eisläufer zeigen Vorführung, Ballett und Paar (total).
(19 m)

Sprechertext

Sprechertext (englisch)

Personen im Film

Bergmann, Richard ; Clay, Lucius D. ; Homma ; Hoover, Herbert ; Murphy, Kathy ; Pujazon ; Vana

Orte

Wembley ; Schottland ; Tasmanien ; Cannes ; Kalifornien ; Trostberg ; Oberaudorf ; Bäumenheim ; Landsberg ; Gotha ; Berlin ; Manila ; England ; Britische Zone ; Deutschland ; Texas

Themen

Sachindex Wochenschauen ; Industrie ; Justiz ; Nachrichten, Nachrichtenwesen ; Segeln ; Spoprt-Ehrungen ; Staatliche Besuche (außen) ; Technik ; Tischtennis ; Kraftfahrwesen, Kraftfahrzeugwesen ; Kriegsverbrecher, Kriegsverbrechen ; Leichtathletik, Jogging, Volkslauf ; Wohlfahrt, DRK, Hilfsorganisationen, Fürsorge ; Landwirtschaft ; Flugzeugwesen, Flugwesen ; Berufe ; Luftaufnahmen ; Aufbau ; Gehen ; Astronomie ; Industrie ; Landwirtschaft ; Sport-Ehrungen ; Technik ; 19 Findbuch Welt im Film

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Periodika

Titel:

Welt im Film 48/1946

Produktionsland:
Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
17.04.1946
Produktionsjahr:
1946

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

75th Anniversary of the German Red Cross Tracing Service (October 18, 1945)

Millions of Germans are missing after the end of World War II. Flight and expulsion, bombings and evacuations have separated them from their families.

Two Wehrmacht officers initiate the „Red Cross, Refugee Relief Organisation, Investigation Service, Central Tracing File“ in Flensburg. It’s the last barely functioning Nazi enclave, where many people flee to from their bombed out cities and the encroaching Red Army.

The bureau tries to help uprooted people find their relatives with the help of the compiled name lists and index cards. Their work becomes standard for the broader tracing service that the German Red Cross set up in 1945 in their two headquarters in Hamburg and Munich.

Volunteers record the information regarding the persons sought and those searching. The information is then circulated on posters, ads and missing person announcements on the radio. By 1950 two thirds of 14 million received requests had been answered. The Children’s Tracing Service success is immense, almost all of the 300,000 registered cases are resolved.

One year after the founding of the Federal Republic of Germany President Theodor Heuss calls for the registration of prisoners of war and missing people. About 1,7 millions soldiers, civilians and children are still reported as missing.

To find out their whereabouts several million returnees are questioned, and beginning in 1957 a missing persons’ photo collection also helps in gathering information. That year the German Red Cross and the Soviet Red Cross agree to help each other with search requests. The end of the Cold War finally made it possible to evaluate Russian and other Eastern European archival inventory.  But more then one million fates remain unsolved until today. The search for missing people from World War II will end in 2023 as the number of requests has been dwindling.

Beginning in the 1970s foreign refugees who seek asylum in Germany have been able to get assistance from the tracing service to look for their relatives. This international work will continue. The German Red Cross also helps German ethnic repatriates with reunions and immigration procedures. People who have been the victim of forced adoption in the German Democratic Republic can also turn to the German Red Cross to find their birth parents.

Mehr Videos zu dem Thema

  • Welt im Film 48/1946
    17.04.1946

  • Welt im Film 78/1946
    22.11.1946

  • Welt im Film 103/1947
    16.05.1947

  • Welt im Film 232/1949
    08.11.1949

  • Welt im Film 247/1950
    21.02.1950

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK