Welt im Film 267/1950 12.07.1950

Sacherschließung

01. UN Truppen in Korea
Luftaufnahme bei Flug über Korea. US-Truppen auf LKW. Bevölkerung klatscht an Straßenrand. Soldaten am Geschütz. Ausladen von Kriegsgeräten aus Flugzeug. Koreaner marschieren. UN-Truppen fahren durch Gelände. Winken der Bevölkerung.
(33 m)

02. Neues aus Berlin

a. Kraftwerk gegen sowjetische Stromsperre
Das Kraftwerk West, außen und innen. McCloy bei Besichtigung des Kraftwerkes.
(14 m)

b. Wasserblockade gegen Neukölln
Leute holen Wasser aus Hydrant. Wasser wird auf Karren transportiert.
(12 m)

c. Eröffnung des Kaufhauses des Westens (KaDeWe)
Arbeiter beim Aufbau. Buchstaben werden angebracht. Leute vor Schaufenster. Gedränge im Kaufhaus.
(17 m)

d. Hausfrauen diskutieren Ladenschluß
Hausfrauen stehen auf der Straße und diskutieren. Abstimmung für Ladenschluß am Sonnabend für 17 Uhr. Verkäuferin schreibt an Ladentür Sonnabend Ladenschluss 17 Uhr.
(18 m)

03. Bilder aus aller Welt

a. Dänemark: Radar erleichtert Fischfang
Dampfer mit Gerät für Ortung von Heringsschwärmen aus ERP-Mitteln. Fischer im Boot. Netz voller Heringe wird an Bord gezogen. Fisch an Bord.
(18 m)

b. München: "Doppelte Lottchen" gesucht
Zwillingsmädchen gehen nebeneinander. Isa und Jutta Günther, halbnah. Andere Zwillinge. Probeaufnahmen von Isa und Jutta Günther.
(20 m)

c. Rom: Zauberkünstler enthüllt Trick
Zauberkünstler führt Tischrücken vor. Männer legen Hände auf Tisch, der sich nach Beschwörung von Zauberer bewegt. Aufklärung des Tricks. Zwei Männer haben Haken am Handgelenk, mit denen sie den Tisch bewegen.
(27 m)

04. Sport

a. Hamburg: Derby
Zuschauermassen in Horn. Parkplatz. Elegante Mode. Brauer als Zuschauer, halbnah. Start. Rennen. Zielgerade. Niederländer mit Jockey Otto Schmidt stößt vor und siegt. Glückwunsch für Otto Schmidt.
(28 m)

b. Wimbledon: Tennismeisterschaften
Endspiel Herren Einzel: Budge Patty, USA, spielt gegen Sedgman, Australien. Es siegt Patty. Beide Spieler erschöpft nach dem Spiel, halbnah. Zuschauer klatschen. Patty mit Pokal, groß.
(42 m)

c. Berlin: Schwimmländerkampf Deutschland - Schweden
100 m Kraul Männer: Start. Zuschauer, halbnah. Schwimmen. Wende. Es siegt Larsson, Schweden, mit 1 Minute 0,1 Sekunden. Turmspringen Männer: Oehmann, Schweden, ZL. Sieger Günther Haase, Deutschland ZL. Leute klatschen. 100 m Rücken Frauen: Start, Schwimmen, Wende. Gertrud Herbruck siegt mit Vorsprung. Wasserball: Deutschland siegt gegen Schweden 4:2. Anfeuernde Zuschauer. Torwurf. Insgesamt siegt Schweden mit 97:94 Punkten.
(50 m)

Sprechertext

Sprechertext (englisch)

Personen im Film

Brauer, Max ; Günther, Jutta ; McCloy, John ; Haase, Günter ; Herbruck, Gertrud ; Larsson ; Oehmann ; Patty, Budge ; Sedgman, Frank ; Schmidt, Otto

Orte

Wimbledon ; Hamburg ; Berlin ; München ; Dänemark ; Rom

Themen

Sachindex Wochenschauen ; Elektrizität ; Handel, Geldwesen ; Filmschaffen ; Fischfang ; Radar ; Reiten, Pferderennen (ohne Trab) ; Schwimmen ; Spoprt-Ehrungen ; Sportpublikum, Sport-Zuschauer ; Tennis ; Bauwerke ; Korea ; Marshall-Plan ; Meinungsforschung ; Wasser ; Wasserball ; Wassernot ; Zauberer, Zauberei ; Aufbau ; Sport-Ehrungen ; 19 Findbuch Welt im Film

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Periodika

Titel:

Welt im Film 267/1950

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
12.07.1950
Produktionsjahr:
1950

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

70th Anniversary of KaDeWe’s Reopening (July 3, 1950)

The Kaufhaus des Westens (department store of the west) in Berlin is one of the most famous palaces of consumption. Its grand opening takes place in 1907 after a construction time of 2 years. The owner-entrepreneur Adolf Jandorf already owns 6 other department stores, but this is the first one that focuses on a more uptown clientele.

Its magnificent windows and storefront, its sale halls awash with light, but especially its modern and exquisite range of goods and services the KaDeWe quickly make it one of the most renowned addresses in town. Jandorf sells the noble store on Tauentzien along with his other department stores to the Hertie company, which was expropriated once the Nazis came to power.

After a plane crash during World War II KaDeWe burns down almost completely. The nearby Femina Dance Hall becomes a substitute for emergency sales. Five years after the war rebuilding begins using stripped down versions of the old plans.

180,000 people attend the re-opening of the first two floors on July 3, 1950. They mainly purchase sausages and other greasy food, since the department store is only able to offer items for daily use for the time being. Reconstruction is completed in 1956, when the food department on the sixth floor opens. In the following years KaDeWe becomes a true Berlin landmark and a “store window of the west”. In the 1970s it begins to offer more and more luxury items and soon it is once again one of the premiere shopping addresses in Europe. It changes owner several times and gets more than one makeover. The current owners are Signa Holding and the Central Group. The interior is in the process of undergoing a complete renovation, redesigned by the star architect Rem Kolhaas. 

Mehr Videos zu dem Thema

  • Welt im Film 267/1950
    12.07.1950

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK