UFA-Dabei 924/1974 09.04.1974

Sacherschließung

01. Hockenheim: Formel II - Rennen und Renault 5-Elf-Pokal
Rennautos in eine Kurve hinein. Haupttribüne ausverkauft, Publikum nah, zum Beispiel Frau mit Sonnenbrille und Hut. Ein Rennauto fährt etwas von der Bahn ab. Riesige Staubwolken. Hans Stuck junior in seinem Auto Nr. 1 mehrmals. Das Auto hat Jägermeister-Werbung aufgedruckt. Stuck, groß, nah und winkend. Ein Rennset, groß, nah für Renault 5, mit Leichtmetallfelgen, Überrollbügel, neue Ventilfeder und Nockenwelle. Umrüsten eines Renault 5 TC. Renault an einer Tanksäule. Start zum ersten Renault 5-Elf-Pokal. Diverse Aufnahmen auf der Piste unter anderem zwei Unfälle. Renaults überschlagen sich. Winken der Zielfahne.

02. Holland: Baumrettung
Ein VW-Transporter fährt bei einem großen kaputten Baum vor. Männer (Baumchirurgen) holen ihr Werkzeug: Bohrer, Beil und Stahlstäbe aus den Autos heraus. Faules Holz wird entfernt, der ausgekernte Ast wird durch Stahlklammern und Seile gesichert. Wo Nässe in den Baum eindringen kann, wird eine Drainage angelegt. Baumtransplantations-Maschine bei der Arbeit. Ein großer Baum wird in eine kahle Hochhaussiedlung umgepflanzt.

03. USA: Beep Ball (Baseball) für blinde Kinder
Aufschlüsselung aus El Mundo 595/1 - gleicher Schnitt. Diverse Aufnahmen vom Spiel der blinden Kinder. Blinde Kinder über den Baseball. Herstellung der Bälle. Jeder Ball wird in Handarbeit ausgestattet mit einer Minibatterie. Fertigbälle werden eingepackt. Bälle müssen für die Kinder Geräusch erzeugen. Diverse Spielszenen. Publikum im Stadion.

04. BRD/ Berlin: Udo Lindenberg II. Teil
Udo Lindenberg sitzt auf der Mauer und singt O-Ton. Aufnahmen, groß, nah. Ein Mädchen mit blonden Haaren geht vor der Kamera mehrmals vorbei. Udo Lindenberg küßt das Mädchen. Alexander-Platz während der Jugendfestspiele 1973. DDR-Militärs marschieren, kurz. Udo Lindenberg mit dem Mädchen, diverse Aufnahmen. Stacheldrahtzaun in Berlin, Volkspolizist mit Fernglas. Zwischenschnitt: Treffen Willy Brandt - Willi Stoph in Kassel. Nochmals Udo Lindenberg auf der Mauer sitzend und singend.

Herkunft / Inhaltsart

Sprechertext

Personen im Film

Lindenberg, Udo

Orte

USA ; Holland ; Berlin ; Hockenheim ; BRD

Themen

Sachindex Wochenschauen ; Baseball ; Erfindungen ; Motorsport ; Musikalische Veranstaltungen ; Pflanzen ; Reklame ; Umweltschutz, Umweltverschmutzung ; 17 Findbuch Ufa Wochenschau Ufa dabei

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Wochenschau

Titel:

UFA-Dabei 924/1974

UFA-Wochenschau (Sonstiger Titel)

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
09.04.1974
Produktionsjahr:
1974

Stabangaben

Herkunft:
Formel II-Rennen in Hockenheim u. Renault 5-Elf-Pokal
Kamera: Jürgens, Brandes, Rühe

Baumrettung
Herkunft: Polygoon

Beep Ball für blinde Kinder
Herkunft: Fox, USIA

Udo Lindenberg II. Teil
Kamera: Labudda, Brandes
Herkunft: DEFA, Archiv

Anfang und Ende

Gesamtlänge

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Udo Lindenberg’s 75th Birthday (*May 17, 1946)

Udo Lindenberg’s unmistakable trademarks are his hat, sunglasses and cigar, but above all his voice and his brash style of singing.

Born in Gronau, he began his career as a musician in the 1960s as a drummer for various jazz formations. Soon he also started performing as a singer and recorded two solo albums. In 1973 he founded the legendary Panikorchester. The breakthrough happens almost right away, with the release of its first album "Alles klar auf der Andrea Doria“ (All clear on the Andrea Doria). In the following years, Lindenberg is not only able to establish rock music in German with his typical and unique lyrics, but also manages to create his own place between Schlager and Krautrock, which were the two popular musical styles at the time. In 1979, the celebrated theater director Peter Zadek stages "Dröhnland Symphonie," released the year before, as a spectacular "rock revue."

In the 1980s, hits like "Wozu sind Kriege da?“ (What are wars for?), "Ich lieb dich überhaupt nicht mehr“ (I don’t love you at all anymore) and "Bunte Republik Deutschland“ (Colorful Republic of Germany) followed. The panic rocker also became increasingly politically active, campaigning for environmental protection, the peace movement and German-German rapprochement. After years of trying in vain to get permission to perform in the GDR, he addressed Erich Honecker directly with the song "Sonderzug nach Pankow".

In the same year he was allowed to play in the "Palace of the Republic" in front of a selected audience. However, a tour of East Germany planned for 1984 was canceled. A few months after the fall of the Wall, he is finally able to give a series of concerts in the former GDR.

In the following decade, Lindenberg goes through a deep crisis and focuses more on creating visual art. In 2008, he makes an astonishing comeback with "Stark wie Zwei“ (Strong Like Two). Three years later, the "Panic Man" receives an invitation to "MTV Unplugged" and performs his musical "Hinterm Horizont“ (Behind the Horizon). Over the years Lindenberg has released 35 studio albums as well as nearly 80 singles, he has collaborated with musicians* as diverse as Eric Burdon and Nina Hagen, Jan Delay and Inga Humpe.

On the occasion of his 75th birthday, "Udopium - Das Beste" is released, a collection of songs from 50 years.

Mehr Videos zu dem Thema

  • UFA-Dabei 924/1974
    09.04.1974

  • UFA-Dabei 986/1975
    17.06.1975

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK