UFA-Dabei 935/1974 25.06.1974

Sacherschließung

01. Ostberlin/ Bonn: Günther Gaus in Ostberlin, Michael Kohl in Bonn
G. Gaus halbtotal und groß und nah steigt aus dem Wagen, knöpft die Jacke zu. Volkspolizist steht an der Wagentür. Staatsratsgebäude im Hintergrund. Ehrenkompanie, Abschreiten der Front. Staatsratsvorsitzender Stoph kommt in das Zimmer. Akkreditierungszeremonie. G. Gaus liest das Beglaubigungsschreiben vor. Händeschütteln Gaus - Stoph. Bonn Villa Hammerschmidt. Michael Kehl steigt aus einem Mercedes. Stander am Auto. Kohl geht zusammen mit Gustav Heinemann. Beide nebeneinander, halbtotal. Beglaubigungsschreiben, groß und nah.

02. Stuttgart: "Jugend forscht" - Stern-Wettbewerb
Daimler Benz Werksmuseum von außen. Die Schüler treten ein. Henri Nannen, groß und nah bei der Preisverleihung. Sven Schütte gewinnt den 1. Preis im Bereich der Geo- und Raumwissenschaften. Kurt Debus im Gespräch mit Sven Schütte. Andere "junge Forscher" erklären ihre Arbeiten. Bisamratten groß und nah im Terrarium. Taschenrechner groß und nah.

03. Köln: Herrenmode
Dressman auf der Hoteltreppe. Hotelportier. Trick: zweigeteiltes Bild. Rechts richtig sitzende, links falsch sitzende Bekleidung. Büro: Fräulein Gauert an der Schreibmaschine. Dressman. Modeaufnahmen in der Bar. Barmixer. Passat Segelschiff in Lübeck, Freizeitmode für den Herren.

04. Hamburg: Fußball WM: BRD - DDR
Fans strömen in das Stadion. Bunte Mützen, Fahnen etc. Katharina Focke, Helmut Kohl, Günther Gaus, Helmut Schmidt kommen als Zuschauer. G. Gaus und Michael Kohl sitzen nebeneinander auf der Zuschauertribüne. Die beiden Mannschaften und die Schiedsrichter. Wolfgang Overrath an der Mittellinie hüpfend. Spiel in ZL. G. Müller am Ball, gibt zu Grabowski weiter, aber er verpaßt die Gelegenheit. Müller hat nochmals eine Chance, schießt aber an den Pfosten. Abwehrfehler der BRD-Elf, Jürgen Sparwasser schießt das 1:0 für die DDR. Wiederholung des Tores. Sololauf Overrath. Beckenbauer am Ball. Günter Netzer am Spielfeldrand macht sich fit. Schlachtenbummler aus der DDR schwenken fröhlich ihre Fahnen. Großer Jubel auch unter den DDR-Spielern. Netzer Nr. 10 auf dem Spielfeld. Beckenbauer geht mit einem DDR-Spieler vom Feld.

Herkunft / Inhaltsart

Sprechertext

Personen im Film

Beckenbauer, Franz; Debus, Kurt; Focke, Katharina; Gauert, Claudia; Gaus, Günther; Heinemann, Gustav; Kohl, Hannelore; Kohl, Michael; Nannen, Henry; Schmidt, Helmut; Schütte, Sven; Stoph, Willi; Grabowski; Müller, Gerd; Netzer, Günter; Overath; Sparwasser, Jürgen

Orte

Lübeck; Bonn; Hamburg; Köln; Ost-Berlin; BRD; Stuttgart

Themen

Sachindex Wochenschauen; Erziehung, Jugend; Fußball; Raketen; Raumfahrt; Schiffahrt; Staatliche Besuche (außen); Staatliche Besuche (innen); Technik; Tiere (außer Hunde); Wettbewerbe; Wissenschaft und Forschung; Außenpolitische Veranstaltungen; Mode; Berufe; Bauwerke in Europa; Technik; 17 Findbuch Ufa Wochenschau Ufa dabei

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Wochenschau

Titel:

UFA-Dabei 935/1974

UFA-Wochenschau (Sonstiger Titel)

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
25.06.1974
Produktionsjahr:
1974

Stabangaben

Herkunft:
Günther Gaus in Ost-Berlin
Herkunft: DEFA

Michael Kohl in Bonn
Kamera: Luppa

"Jugend forscht"
Kamera: Rau

Herren - Mode
Kamera: Rieck

Fußball-WM: BRD - DDR /Hamburg
Kamera: Seib, Zimpel, Brandes

Anfang und Ende

Gesamtlänge

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Günter Gaus’ 90th Birthday (* November 23, 1929)

Günter Gaus is one of the most brilliant journalists in Germany, one of the most committed protagonists in the German-German détente and last but not least an excellent diplomat.

After studying German literature and history he starts writing for daily and weekly news outlets such as “Sueddeutsche Zeitung” and “Der Spiegel”. In 1963 the German public television launches the legendary program “Zur Person” (Engl. “Personal Information”) with Gaus has a host. In the course of about 40 years Gaus conducts more than 200 interviews with politicians, artists and scientist. His portrayal of personalities such as German chancellor Konrad Adenauer, the “father of the hydrogen bomb” Edward Teller, the writer Christa Wolf and the incarcerated RAF terrorist Christian Klar is both powerful and profound. His talk with the political philosopher Hannah Arendt has even become a youtube hit in recent years.  

From 1965 until 1968 Gaus is the program director for radio and television at Südwestrundfunk (Engl. ”Southwest Broadcasting”), after that “Der Spiegel” hires him as editor in chief. In this position he is an outspoken supporter of chancellor Willy Brandt’s “Ostpolitik”. He eventually leaves “Der Spiegel” for a career in civil service. When the German-German Basic Treaty is finally signed in 1974 he goes to East Berlin and heads the first “permanent mission” of the Federal Republic of Germany in the German Democratic Republic. As chief negotiator he partakes in the drafting of 17 treaties between the two states and achieves a number of mitigations in the German-German relations. After clashing with chancellor Helmut Schmidt he returns to journalism in 1981 and writes about the political situation of the Federal Republic of Germany, about the German question and national security policy. Gaus receives several awards for his journalistic achievements. After a long illness he passes away in 2004 in Reinbek near Hamburg. 

Mehr Videos zu dem Thema

  • UFA-Dabei 935/1974
    25.06.1974

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK