Die Zeit unter der Lupe 876/1966 08.11.1966

Sacherschließung

01. Reportage Spindler - Arbeitnehmer als Miteigentümer
Arbeiter und Arbeiterinnen im Textilwerk Spindler in Hilden. Spindler in seinem Werk spricht mit Arbeiterin. Spindler geht neben Wichmann durch Werk und gibt Interview über Erfolge seiner Betriebsreform, O-Ton: "Nun, von einem Experiment kann eigentlich keine Rede mehr sein. Jedenfalls haben wir in allerschwierigsten wirtschaftlichen Situationen unsere Zusammenarbeit durchgeführt, uns sie hat sich glänzend bewährt. Ich glaube deshalb, dass, sogar bei der heutigen schwierigen Konjunkturlage unser Verfahren beispielhaft wirken könnte." - "Aber Sie haben doch zweifellos ganz erhebliche persönliche Vorteile davon?" - "Nun, es ist selbstverständlich, dass ein Unternehmen, in dem alles harmonisch zusammenarbeitet, leichter zu leiten ist und auch bessere Ergebnisse bringt als vielleicht ein anderes. Aber ich teile ja meine Gewinne mit meinen Mitarbeitern und lasse sie auch an meinen Entscheidungen mitwirken, so dass dabei niemand zu kurz kommt." Mitunternehmerversammlung des Werkes. Spindler am Konferenztisch mit seinen Arbeitern, Arbeiter geben Interviews über ihre Meinung zur Mitbestimmung, O-Ton: "Ja, ich bin Mitunternehmer, ich bin damit zufrieden und kann sagen, dass wir mitreden können." - "Die Hauptsache ist, es springt finanziell etwas heraus. Die andere Sache interessiert einen Arbeiter ja sowieso nicht." - "Sie sind also auch Mitunternehmer?" - "Nein, ich bin kein Mitunternehmer." - "Warum?" - "Ich habe nicht das nötige Pflichtgefühl, an die Firme gebunden zu sein. Ich möchte frei sein, ich möchte sagen können: so, ich höre auf heute oder morgen, gehe irgendwo anders hin, und als Mitunternehmer kann man das nicht. Dann habe ich das Gefühl, ich ließe die Firme im Stich, irgendwie." Laufende Maschinen. Italienischer Arbeiter spricht als Mitunternehmer, groß, O-Ton: "Ich bin eine italienische Gastarbeiter und für mich Mitunternehmer sein ist sehr, sehr wichtig, finanziell und moralisch. Für die Firme, für die Herr Spindler ist auch wichtig, denn so er weiß Bescheid, dass ich arbeite mit mehr Schwung, mit Herz."

02. Berlin: Besuch des englischen Außenministers Brown
Aufschlüsselung aus 537/ 3 - gleicher Schnitt. Brown tritt in Raum und wird von Brandt begrüßt. Brandt und Brown in Gespräch an Tisch. Brown und Brandt besteigen Gerüst an der Mauer. Großaufnahme Brown. Das Brandenburger Tor. Straßenschild Strasse Des 17. Juni. Bus fährt vor Brandenburger Tor.

03. Bonn: Bundestagsabstimmung über Vertrauensfrage für Kanzler Erhard
Aufschlüsselung aus UFA 537/ 4 - gleicher Schnitt. Carlo Schmid als Bundestagspräsident spricht O-Ton: "Das Sitzungspräsidium ist sich nicht einig. Es muss ausgezählt werden." Erhard im Gespräch mit Abgeordneten, halbnah. Leerer Plenarsaal. Abgeordnete treten durch Ja oder Nein. Carlo Schmid gibt Abstimmungsergebnis bekannt. O-Ton. Krone, halbnah. Schwarzhaupt neben Stoltenberg, halbnah. Mende, halbnah. SPD-Abgeordnete klatschen.

04. Bonn: Bundespresseball
Mende tanzt. Margot Mende bei Tanz. Jaeger tanzt. Dekolletés von Damen. Carlo Schmid im Gespräch. Mende neben Margot Mende. Strauss. Schröder spricht mit Augstein, Barzel, Augstein spricht mit Carlo Schmid.

05. Marostica: Schachspiel mit lebenden Figuren
Aufmarsch der Bürger auf dem Marktplatz in historischen Kostümen des 15. Jahrhunderts. Lebende Schachfiguren auf dem Marktplatz rücken Züge, die auf Schachspiel gesetzt werden.

06. England: Happening des Herzog von Bedford
Alte Möbel werden von Fesselballon abgeladen. Kamle trägt altes Möbelstück. Alte Möbel auf Karre. Schüler als römische Sklaven verkleidet bringen Schulbänke. Alte Möbel werden auf Haufen geworfen und angezündet.

07. Bad Brückenau: Rennen der Großväter
Alte Männer über 61 Jahre gehen in Turnzeug an Start für Waldlauf. Start. Männer laufen durch Straße und im Wald. Dicker Läufer. Läufer laufen langsam, teilweise schwerfällig. Sieger August Grünewald, 65 Jahre, läuft durch das Ziel. Läufer mit verrutschter Nummer. Männer unter der Dusche geben Interview, O-Ton: "Ich kam hierher, ohne Training und glaubte eben, als Altopa hier teilzunehmen, weil ich von Grund auf einen guten Geist innehabe." - "Wie bleibt man im Alter jung?" - "Da müßte man eigentlich täglich einen Dauerlauf machen mindestens." - "Im Alter bleibt man jung, wenn man sich morgens früh kalt abwascht und etwas Hühnerbrüh trinket, net wahr, und ein Glas guten Rotwein und dann natürlich etwas Waldlauf und immer frisch in Bewegung bleiben." Dicker Läufer läuft als letzter durch das Ziel.

Herkunft / Inhaltsart

Sprechertext

Personen im Film

Augstein, Rudolf; Brandt, Willy; Brown, George; Erhard, Ludwig; Grünewald, August; Krone; Spindler; Schmid, Carlo; Schröder, Gerhard; Schwarzhaupt, Elisabeth; Stoltenberg, Gerhard; Teege, Joachim; Wiechmann, Johannes

Orte

England; Italien; Marostica; Hilden; Berlin; Bad Brückenau; Bonn

Themen

Sachindex Wochenschauen; Brauchtum; Grenze DDR/BRD, Grenzen; Industrie; Innenpolitische Veranstaltungen; Interviews; Politik; Schach; Staatliche Besuche (innen); Trachten; Leichtathletik, Jogging, Volkslauf; Gesellschaftliche Veranstaltungen; Wirtschaft; Berufe; Gastarbeiter; Industrie; Politik; 14 Findbuch Neue Deutsche Wochenschau Zeitlupe

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Wochenschau

Titel:

Die Zeit unter der Lupe 876/1966

Neue Deutsche Wochenschau (Sonstiger Titel)

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
08.11.1966
Produktionsjahr:
1966

Stabangaben

Herkunft:
Titelmarke

Unter der Lupe

Reportage Spindler (Arbeitnehmer als Miteigentümer)
Kamera: Pahl, Wiers

Informationen

Aussenminister Brown in Berlin
Kamera: Jürgens

Hammelsprung im Bundestag
Kamera: Luppa

Bundespresseball
Kamera: Luppa, Labudda

Vorwiegend heiter

Schachturnier mit lebenden Figuren
Herkunft: Corona

Happening beim Herzog v. Bedford
Herkunft: Pathe News

Sport

Rennen der Großväter
Kamera: Rau, Rieck, Labudda

A und E

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Schon entdeckt?

  • Deutschlandspiegel 287/1978
    1978

  • Neue Deutsche Wochenschau 10/1950
    04.04.1950

  • UFA-Dabei 684/1969
    02.09.1969

  • Deutschlandspiegel 314/1980
    1980

  • Deutschlandspiegel 204/1971
    24.08.1971

  • Wiedersehen mit Deutschland
    1967

  • Neue Deutsche Wochenschau 531/1960
    01.04.1960

  • Neue Deutsche Wochenschau 451/1958
    16.09.1958

  • Welt im Bild 159/1955
    13.07.1955

  • Neue Deutsche Wochenschau 462/1958
    05.12.1958