Die Zeit unter der Lupe 890/1967 14.02.1967

Sacherschließung

01. El Cordobes geht wieder in die Arena
El Cordobes reitet über sein Land. El Cordobes im Kampf mit dem Stier. Stier wirft ihn zu Boden und tritt auf ihn und stößt mit den Hörnern. El Cordobes verläßt verwundet die Arena. El Cordobes im Privatleben. Er liest Zeitung, groß. El Cordobes geht mit Gewehr über Land. Großaufnahme El Cordobes auf Pferd sitzend, spricht Abschiedsgruß für seine Verehrer. Er reitet.

02. Brandt in Amerika
Capitol, Titeluntergrund. Willy Brandt im Auto sitzend, groß. Das Weiße Haus. Johnson zwischen Brandt und Dean Rusk, halbnah. Johnson und Brandt im Gespräch, groß. Brandt und Humphrey, groß. Brandt neben U Thant, Händedruck.

03. Berlin: Angelika Kurtz bleibt in Westberlin
Aktendeckel wird geschlossen. Angelika Kurtz, groß. Puppe, groß. Angelika spielt nach Rückkehr von ihrer Mutter aus der Ostzone mit ihrer Großmutter. Angelika Kurtz geht zwischen Schulfreunden.

04. Kossygin in London
Wehende russische Fahne, groß. Kossygin geht neben Wilson, halbnah. Kossygin besucht Elektrofirma. Kossygin sieht durch Mikroskop. Empfang beim Londoner Bürgermeister. Anstoßen mit Gläsern, halbnah. Wilson, halbnah.

05. Hamburg: Neubau eines Verteilerschuppens im Hafen - Größte Stückgut-Verladeanlage der Welt
Schlepper auf der Elbe. Fahraufnahme durch den großen. Verteilerschuppen. Luftaufnahme der Hafenanlage.

06. Niedersachsen: Einsiedler Jan Klenke
Dorfschild Höperhöfen. Ponies galoppieren auf Wiese. Alter Mann geht durch Dorfstraße. Schäferhund an der Kette bellt. Jan Klenke vor seiner Kate aus Autowracks am Rand des Teufelsmoors. Er läutet mit Glocke. Verfallene Hütte. Klenke spielt auf der Mundharmonika. Er trinkt aus Flasche. Er schreibt in seinen Memoiren. Herr Hansen interviewt Eremiten, O-Ton: "Herr Klenke, weshalb leben Sie hier?" - "Weil ich hier in der freien Natur einen Garten bauen kann und bis an mein Lebensende bleiben kann. Mann hat versucht, mich ins Altersheim zu stecken, aber ich will dem Staat nicht zur Last fallen. Ich möchte meine Freiheit auch behalten." Alte Autowracks. Klenke stapft mit Gummistiefeln durch Moor. Dorfbewohner geben in Interview ihre Meinung über den Sonderling bekannt, O-Ton: "Richtig wohl nicht ganz, nicht, aber er ist zufrieden." - "Ja, das ist seine eigene Einstellung." - "Sollte man ihn mit Gewalt da rausholen?" - "Nee." - "Das nicht." - "Nee!" - "Ja, also meine Ansicht ist es." - "Nee, das nicht, er fühlt sich ja glücklich da, er will ja so leben." Klenke geht auf schlammiger Straße.

07. Kassel: Niki de St. Phalle schockiert mit Bühnenbild für "Lysistrata"
Niki de St. Phalle vor Spiegel, groß. Sie schießt mit Gewehr auf Leinwand. Bilder. Pop Art und Happening Plastiken. Szenenbild von "Lysistrata" in Bühnendekoration, Riesenfrauenkörper aus Pappe.

08. Oberstorf: Skiflugwoche
Springer beim Skisprung. Start und Absprung. Aufnahme des Sprung von unten. Skispringer stürzt. Lars Grini/ Norwegen, springt neuen Weltrekord von 147 m. Sjöberg/ Schweden springt 148 m. Sjöberg mit Skiern, halbnah. Lars Grini springt 150 m. Grini, halbnah.

Herkunft / Inhaltsart

Sprechertext

Personen im Film

Brandt, Willy ; Hansen, Hans ; Humphrey, Robert ; Johnson, Lyndon B. ; Klenke, Jan ; Kossygin, Alexej ; Kurtz, Angelika ; Rusk, Dean ; Phalle, Niki de Sarkt ; Thant, U. ; Wilson, Harold ; Cordobes, El ; Grini, Lars ; Sjöberg

Orte

Hamburg ; Washington ; Niedersachsen ; Berlin ; Herne ; Kassel ; USA ; London ; Oberstdorf ; Spanien

Themen

Sachindex Wochenschauen ; Bauwerke in Deutschland ; Elend ; Grenze DDR/BRD, Grenzen ; Hunde ; Interviews ; Justiz ; Kinder ; Fahnen ; Musikinstrumente ; Schiffahrt ; Schiffe ; Ski, Skilauf, Skispringen ; Sonderberichte ; Spielwaren, Spielzeug ; Staatliche Besuche (außen) ; Stierkämpfe ; Tiere (außer Hunde) ; Körperteile: Augen, Nasen, Münder, Ohren, Bärte, Hände, Beine ; Kulturelle Veranstaltungen ; Kunst ; Kunstwerke ; Verbrechen ; Außenpolitische Veranstaltungen ; Luftaufnahmen ; Aufbau ; Bauwerke in Nordamerika ; Hunde ; 14 Findbuch Neue Deutsche Wochenschau Zeitlupe

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Wochenschau

Titel:

Die Zeit unter der Lupe 890/1967

Neue Deutsche Wochenschau (Sonstiger Titel)

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
14.02.1967
Produktionsjahr:
1967

Stabangaben

Herkunft:
Titelmarke

Im Rampenlicht

El Cordobes
Herkunft: No-Do

Informationen

Brandt in USA

Angelika Kurtz
Kamera: Pahl

Kossygin in London
Herkunft: Pathe News

Verteilerschuppen in Hamburg

Unter der Lupe

Einsiedler Klenke
Kamera: Brandes

Aktuelle Takte

Niki de Saint Phalle
Kamera: Brandes
Herkunft: Gaumont

Sport

Ski-Fliegen in Oberstdorf
Kamera: Rau, Sommer

A und E

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Niki de Saint Phalle’s 90th Birthday (*October 29, 1930)

Her colourful, voluptuous sculptures of female bodies made the iconic feminist artist famous all over the world: Niki de Saint Phalle.

The artist is born on October 29, 1930 in Neuilly-sur-Seine but mostly grows up in the USA. Her father was an impoverished French banker who had lost his fortune in the stock market crash, her mother was American. At the age of 18 she flees her parents’ home, which was marked by violence and sexual abuse and marries a childhood friend. She gives birth two children and returns to Paris in the early 1950s. The extreme experiences from her childhood keep haunting her and she spends some time in mental institutions. There she realizes that artistic work is both her salvation and a necessity.

After being accepted into the group Nouveaux Réalistes she attracts a lot of attention with her „shooting paintings” which equal an act of liberation. In the mid 1960s she starts creating her legendary „nanas“—female figures reminiscent of archaic fertility sculptures—that will be shown at many important museums around the world.

In some instances she works together with her second husband Jean Tinguely. Two examples are the popular Paris fountain installation La Fontaine de Stravinsky in front of Centre Georges Pompidou and a Tarot garden in Tuscany.

The artist would often come to Germany. In Kassel she designs costumes and does the stage design for the comedy Lysistrata by Aristophanes in 1966. Two years later her own play title ICH premiers at documenta. Niki deSaint Phalle is one of the founding artists of the Bundeskunsthalle in Bonn in 1992. She is made honorary citizen of Hannover in 2000, a city where the installation of three Nanas at the riverside caused quite a scandal in the late 1970s. She even donates 400 of her works to the Sprengel museum in Hannover. Niki de Saint Phalle dies in California at the age of 63.

Mehr Videos zu dem Thema

  • Die Zeit unter der Lupe 890/1967
    14.02.1967

  • Deutschlandspiegel 455/1992

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK