Die Zeit unter der Lupe 943/1968 20.02.1968

Sacherschließung

01. Berlin: Vietnam-Kongress
Vietnam-Stern, groß. Rudi Dutschke, lachend, halbnah, im Gespräch. Plakate Für den Sieg der Vietnamesischen Revolution - Die Pflicht eines jeden Revolutionärs ist es, die Revolution zu machen. Versammlung der Linksradikalen. Jugendliche klatschen, unter ihnen Rudi Dutschke, halbnah. Schriftsteller Peter Weiss spricht O-Ton: "Die Repräsentanten der Regierung weigern sich mit uns zu reden. So konfrontieren wir sie mit der Kraft der kämpferischen Demonstration." Berliner Rechtsanwalt protestiert über die Mikrofone gegen die Versammlung. Er wird Gewalt aus dem Saal entfernt. Umzug durch die Straße. Im Zug Rudi Dutschke. Plakat von Ho Chi Minh, groß. Transparente gegen Vietnamkrieg. Laufschritt. Klaus Schütz spricht O-Ton, halbnah und groß über die Situation: "Dies war ein schwieriges Wochenende, und höchstwahrscheinlich müssen wir uns in der Bundesrepublik noch auf weitere Schwierigkeiten einstellen. Hier versucht eine kleine Minderheit, Unordnung und Chaos in unsere Städte und Gemeinden zu tragen. Aber Unordnung und Chaos muss bekämpft werden mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, die uns ein freiheitlicher Rechtsstaat in die Hände gibt."

02. Paris: Kiesinger in Paris zu Arbeitsbesprechungen
Kiesinger steigt aus Auto: Brandt bei Ankunft, halbnah. Schröder bei Ankunft, halbnah. De Gaulle neben Kiesinger, Brandt und Pompidou, total, vor Elysée Palast. Kameramann dreht. Vorhang hinter Fenster wird zugezogen. Politiker an Tisch bei Konferenz.

03. Schweiz: Tollwut
Schäferhund und Dackel gehen an Leine im Schnee. Schild Tollwut. Toter Fuchs liegt an der Straße. Kinder nähern sich dem Fuchs. Förster tut Tier in Plastiksack. In Institut wird totes Tier untersucht. Gehirn des Tieres wird nach Tollwutviren untersucht.

04. London: Möbelmesse mit aufblasbaren Kunststoffmöbeln
Mit Staubsauger wird Plastikstoff aufgeblasen. Junge Mädchen sitzen auf Plastiksofa. Durchsichtiges Möbelstück. Sessel aus Plastik, aufblasbar.

05. Düsseldorf: Haarmode "Air-Look"
Drehender Propeller von Flugzeug, von vorn. Mädchen mit wehenden Haaren, groß. Fliegendes Flugzeug. Frauenprofil mit Locken, groß. Friseur frisiert Haare. Mädchen, wie Stewardessen gekleidet, führen Frisuren vor. Augen, groß.

06. Grenoble: Winterolympiade
Olympisches Feuer brennt in Schale. Abschlußfeier. Fahne wird eingeholt. Skiläuferinnen. 500 m Eisschnelllauf Herren: Start. Erhard Keller läuft gegen Robert Boucher/ Kanada. Erhard Keller siegt und gewinnt die Goldmedaille. Siegerehrung für Erhard Keller, halbnah, neben ihm die beiden Silbermedaillengewinner Thomassen/ Norwegen und Morderott/ USA. Spezialslalom Herren: Lauf im Nebel, ZL. Guy Periallat läuft und stürzt. Karl Schranz auf der Strecke. Er läuft die beste Zeit und wird nachträglich disqualifiziert. Jean Claude Killy auf der Strecke. Er gewinnt die Goldmedaille. Eiskunstlauf Paare: Kürlauf von Glockshuber/ Danne. Sie werden 3. Und gewinnen Bronzemedaille. Kürlauf von Sieger Ludmilla Belusowa und Oleg Protopopow. Spezialsprunglauf: Skispringer. Sprung in ZL des Goldmedaillengewinners Wladimir Belousow. Wladimir Belousow wird von Kameraden hochgeworfen.

Herkunft / Inhaltsart

Sprechertext

Personen im Film

Belousow, Wladimir ; Boucher, Robert ; Brandt, Willy ; Dutschke, Rudi ; Gaulle de, Charles ; Kiesinger, Kurt ; Pompidou, George ; Schröder, Gerhard ; Schütz, Klaus ; Weiss, Peter ; Danne, Wolfgang ; Glockshuber, Margot ; Keller, Erhard ; Killy, Jean Claude ; Modermott ; Perillat, Guy ; Belosowa, Ludmilla ; Protopopow, Oleg ; Schranz, Karl ; Thomassen

Orte

Frankreich ; London ; Berlin ; Grenoble ; Düsseldorf ; Paris ; Schweiz

Themen

Sachindex Wochenschauen ; Demonstrationen ; Hochschulwesen ; Hunde ; Interviews ; Kameraleute, Kameramänner ; Fahnen ; Frauen, Mütter ; Olympiaden ; Photographen ; Spoprt-Ehrungen ; Sportpublikum, Sport-Zuschauer ; Tiere (außer Hunde) ; Kraftfahrwesen, Kraftfahrzeugwesen ; Medizin ; Vietnam ; Außenpolitische Veranstaltungen ; Flugzeugwesen, Flugwesen ; Mode ; Augen ; Ausstellungen ; Hunde ; Sport-Ehrungen ; 14 Findbuch Neue Deutsche Wochenschau Zeitlupe

Gattung

Wochenschau (G)

Genre

Wochenschau

Titel:

Die Zeit unter der Lupe 943/1968

Neue Deutsche Wochenschau (Sonstiger Titel)

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
20.02.1968
Produktionsjahr:
1968

Stabangaben

Herkunft:
Titelmarke

Blickpunkt

Vietnam- Kongreß in Berlin
Kamera: Pahl, Wiers, Rühe

Informationen

Kiesinger mit Kabinett in Paris
Herkunft: Gaumont

Tollwut in der Schweiz
Herkunft: Cine Journal

Moderne aufblasbare Möbel
Herkunft: Pathe News

Air- Look in der Haarmode
Kamera: Luppa

Sport

Grenoble II

Riesen-Slalom, Damen

Spezial-Slalom, Herren

Schluß 500 m Eisschnellauf
Herkunft: Gaumont

Eiskunstlauf Paare

Spezialsprunglauf

A und E

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

50th Anniversary of Ho Chi Minh’s Death († September 2, 1969)

His struggle for Vietnam’s independence made Ho Chi Minh a father figure of his native country, a role model to anti-colonialist liberation fighters all over the world and an icon of the international student movement.

Ho Chi Minh was most likely born on May 19, 1890 as the son of a Confucian teacher. He witnesses the Vietnamese population’s cruel treatment by the French

Colonial authorities, which politicizes him early on. He decides to leave his country at the age of 21, as he wants to find out more about his occupier.

After World War I Woodrow Wilson’s proposes the right of self-determination of peoples. While in France, Ho Chi Minh attempts to claim this right for his home country. However, he fails and the French secret service categorizes him as a „terrorist“. Around the same time the young man starts reading Lenin and sympathizes with his idea of a worldwide communist uprising against the power of capital.

In 1923 Ho Chi Minh travels to Moscow, where he enrols at the Communist University of the Toilers of the East and co-writes a groundbreaking essay on guerrilla warfare. Seven years later he co-founds the Vietnamese Communist Party in Hong Kong, which would soon inspire the emergence of the KP Indochina. He establishes the pro-Communist Viet Minh independence movement during World War II to counter the Japanese invaders that had collaborated with the French colonialists. In 1945 he proclaims the Democratic Republic of Vietnam in Hanoi and participates in the Indochina War against France to fight for its recognition. When the country is partitioned and the Vietnam War begins Ho Chi Minh supports the like-minded Viet Cong in the South up until his death in 1969. However benevolently and modestly he looks in photographs, the man would not shy away from torture and mass executions for the sake of the “good cause.”

Shortly after the victory of the Communist North and the reunification of Vietnam the former capital of South Vietnam Saigon is renamed Ho-Chi-Minh-City in his honour. 

Mehr Videos zu dem Thema

  • Neue Deutsche Wochenschau 40/1950
    31.10.1950

  • Neue Deutsche Wochenschau 247/1954
    22.10.1954

  • Neue Deutsche Wochenschau 392/1957
    02.08.1957

  • Neue Deutsche Wochenschau 393/1957
    09.08.1957

  • Neue Deutsche Wochenschau 420/1958
    14.02.1958

  • UFA-Wochenschau 493/1966
    04.01.1966

  • Die Zeit unter der Lupe 943/1968
    20.02.1968

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK