Deutschlandspiegel 149/1967 23.02.1967

Sacherschließung

01. Inzell a, b
Inzell/Oberbayern: Leistungszentrum für Eisschnellauf. Eisschnelläufer laufen sich warm, Füße in Schlittschuhen, nah. Training (Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Grenoble) der Eisschnelläufer (B-Mannschaft der Meisterklasse der Nationalmannschaft). Eisschnelläufer laufen frontal auf Kamera zu, schwingen mit Armen zur Seite. Eisschnelläufer auf Bahn (Aufsicht). Wagen glättet Eisbahn. Vollautomatisierte Kühlanlage: Maschinen, Schaltpult und Rohre. Zwei Skiläufer lassen sich von Lift hochziehen. Kinder mit Frau im Skilift. Kind fährt Ski. Häuser mit verschneiter Berglandschaft im Hintergrund. Inzell: Autos fahren durchs verschneite Dorf, Pfarrkirche St. Michael im Hintergrund. Haus mit verziertem Holzbalkon und Schnee auf Dach. Eisschnelläufer, halbnah. Füße in Schlittschuhen, nah. Eisschnelläufer geht etwas in die Hocke. Erhard Keller läuft 500 m-Sprint in Weltbestzeit von 40,3 Sekunden. Zeit wird gestoppt. Stoppuhr, nah, in der Hand. Schwedische Läufer auf der Bahn, anfeuernde Zuschauer stehen am Rand.
(63 m)
(10:00:10 - 10:02:30)

02. Satelliten - Station Bochum a, b, c, d
Bochum: Satelliten-Station, Halbtotale. Große Parabolspiegelantenne. Forscher sehen zur Parabolspiegelantenne rauf. Zahlen werden digital angezeigt. Sich drehende Parabolspiegelantenne. Forscher steuert Anlage. Parabolspiegelantenne steht unter einem Radom (Traglufthalle). Weltkarte mit Kurve. Foto eines Satelliten, nah. Forscher setzt sich an Schreibtisch, Maschine tippt Zahlen. Wandelantenne. Forscher trägt Kopfhörer mit Mikrophon, vor ihm verschiedene Uhren und Meßinstrumente. Daten werden aufgezeichnet. Auswertung der aus dem Weltall gefunkten Fotos der Wettersatelliten. Forscher sitzt vor dem neuen Spezialfernrohr der Sternwarte, der Zeiss-Coude-Refraktor, Foto aus dem All. Satelliten-Station bei Nacht.
(44 m)
(10:02:20 - 10:04:00)

03. Manescu in Bonn a, b
Bonn: Corneliu Manescu (rumänischer Außenminister) steigt aus Flugzeug. Wehende rumänische Fahne, groß. Manescu geht Flugzeugtreppe runter. Brandt begrüßt Manescu, Manescu nah. Manescu neben Brandt halbnah stehend, Brandt O-Ton: "In Ihrem Besuch sehe ich eine wertvolle Bestätigung der Tatsache, daß sich das Verhältnis zwischen unseren beiden Ländern zunehmend verbessert." Zwischenschnitt: Kameramänner. Händedruck zwischen Manescu und Brandt, Halbtotale. Abfahrt im Mercedes, Kennzeichen 0-3. Manescu betritt Raum, halbnah. Manescu und Brandt nebeneinander, nah. Bundeskanzler Kiesinger empfängt Manescu, beide halbnah. Kiesinger, nah. Manescu, nah.
(25 m)
(10:03:55 - 10:04:55)

04. Grüne Woche
Berlin: 31. Grüne Woche. Sich drehende Spiegelkugel. Frau bietet Früchte an, die in einem Korb liegen. Tulpe, groß. Lübke geht neben Wilhelmine Lübke durch Ausstellung. Holländischer Stand, Frau bietet Käse auf Teller an. Käsewürfel wird mit Sticker vom Tablett genommen, nah. Lachende Frau vom holländischen Stand, groß. Lübke trinkt aus Glas, groß. Weinflaschen, bildfüllend. Verschiedene Lebensmittel hängen von der Decke. Ochse wird auf Spieß gedreht. Kühe, kleine Enten schwimmen auf Wasser. Lübke hält Lamm an der Leine und streichelt es. Lamm, groß. Wasserspiele (Aufsicht).
(20 m)
(10:04:45 - 10:05:35)

05. Reitturnier Berlin
Berlin: Reitturnier in der Deutschlandhalle "Großer Preis von Deutschland". Reiter auf dem Parcours überwindet mit Pferd Hindernisse, ZL. Alwin Schockemühle auf Schimmel "Pescgoe" reitend, reißt Hindernis, scheidet aus. Nelson Pessoa springt auf "Gran Geste", teilweise ZL. Er wird 2. Graziano Mancinelli aus Italien auf "Turvey" gewinnt Stichkampf.
(32 m)
(10:05:30 - 10:06:40)

06. Pan Am - Frachter a, b
Berlin: Flughafen Tempelhof. Ausrollende Pan Am-Maschine. Abends: Flugzeughalle mit Schrift "Pan American World Airways", Halbtotale. Pan Am Jet wird in Düsenfrachter umgewandelt: Techniker steht auf Scherenlift, der nach oben gefahren wird und gibt Anweisungen. Sitze in Flugzeug, auf denen Stewardessen sitzen, werden vorgeschoben und vor dem Flugzeug auf Scherenlift verladen. Fracht wird in Passierraum verladen. Techniker schieben Fracht im Innenraum weiter in die Maschine.
(27 m)
(10:06:35 - 10:07:35)

07. Zuckmayer
Berlin: Dramatiker und Schauspieler Carl Zuckmayer liest aus Anlaß seines 70. Geburtstages in der Akademie der Künste aus einer Porträtstudie der Brüder Grimm, Zuckmayer an Tisch sitzend auf Bühne, O-Ton: "Ein Herr von Mäusebach tat sich bei solchen Gelegenheiten besonders hervor, wo er auch als unfreiwilliger Komiker, denn schon bei seiner bloßen Namensnennung mußte Wilhelm Tränen lachen." Zuhörer, bildfüllend. Zuhörer, nah. Zuckmayer, halbnah, liest (O-Ton). Fotos: Heinz Rühmann als "Hauptmann von Köpenick", aus der Räuber-Ballade "Schinderhannes", das Zirkusstück "Katharina Knie" und Atomspionage "Das kalte Licht". Im Berliner Schillertheater Neuinszenierung des Stückes "Des Teufels General": Zuckmayer im Gespräch, nah. Fotograf fotografiert aus der Hocke. Zuckmayer im Gespräch mit Schauspieler, nah. Zuckmayer neben Fotograf, halbnah. Ein Ausschnitt aus der Schlüsselszene (General Harras entdeckt, daß sein Mitarbeiter Oderbruch zu den Widerstandskämpfern gehört), O-Töne der Schauspieler Friedrich Siemers als Oderbruch und Carl Raddatz als Fliegergeneral Harras: "Wer seid ihr?" "Wir haben keine Namen." "Wer seid ihr?" "Wir kämpfen unbekannt - ungenannt. Wir wissen voneinander und kennen uns kaum. Wir haben keine Namen. Nur - ein Ziel! Und einen Feind." Filmender Kameramann, nah. O-Ton: "Und wenn er siegt, Harras - wenn Hitler diesen Krieg gewinnt, dann ist Deutschland verloren. Dann ist die Welt verloren."
Zerstörte Stadt nach dem 2. Weltkrieg. Historisches Material: Diskussion mit jungen Leuten 1948 in München, bildfüllend. Carl Zuckmayer steht vor Mikrophone und antwortet, Jugendlicher spricht. Zuhörer, nah. Diskussion mit dem Publikum. Zuckmayer über Oderbruchs Problematik, O-Ton: "Für mich ist, wenn ich das so sagen darf, der Oderbruch eine Art Selbsterlösung gewesen. Denn der Schritt vom Wunsch zur Tat, den er im Stück als handelnde Figur ausführt, ist ja nur der Ausdruck dessen, was unzählige Menschen empfunden und durchlitten haben.
Zuckmayer (20 Jahre später), nah. Berlin: Litfaßsäule mit Plakat "Akademie der Künste Carl Zuckmayer", Schwenk zur Gedächtniskirche. Carl Zuckmayer über die Bedeutung der Stadt Berlin in seinem Leben, O-Ton: "... künstlerisch geformt worden bin. Ich kam schon 1920 nach Berlin und hatte das große Glück von den ungeheuren Anregungen, die das Theater damals in Berlin zu geben hatte, beeinflußt zu werden, selbst am Theater zu arbeiten, und meinen Weg zum Theater zu finden. Berlin war für mich die eigentliche künstlerische Heimat. Und das ist es bis zu einem gewissen Grad auch geblieben." Zwischenschnitte: Gedächtniskirche (Aufsicht). Straßenschild "Meinekestraße". Zuckmayer geht eingehakt mit seiner Frau über Zebrastreifen. Bürgersteig mit Fußgängern, im Hintergrund Gedächtniskirche. Siegessäule, Halbtotale. Zuckmayer geht mit Begleitung auf Hotel zu.
(81 m)
(10:07:30 - 10:10:25)

08. Le Parc Ausstellung
Esslingen bei Stuttgart: Plakat "le parc". Licht- und Bewegungsbild. Le Parc in Esslingen. Licht-Schatten-Effekte, Mann mit Brille, groß. Sich bewegende Bilder. Mädchen als Betrachterin der Bilder. Finger drücken Knopf, nah. Frau bewegt Bild, indem sie Knopf gedrückt hält. Verschieden geschliffene Gläser. Frau trägt Brille mit Vorsätzen. Kugeln werden angezogen und wieder abgestoßen. Frauengesicht, groß. Sich drehender Kreis. Kugel an Band, Betrachterin dahinter.
(36 m)
(10:10:20 - 10:11:40)

09. Bootsausstellung
Hamburg: 7. Internationale Bootsausstellung. Auf LKW wird Boot transportiert. Boot wird in Messehalle gezogen. Segelboote in Ausstellung. Gesicht eines alten Mannes, groß. Segelschiff, Gesicht eines Besuchers, groß. Ein-Mann-U-Boot, Mann sitzt in diesem Boot und verschließt die durchsichtige Luke. Wassermotorrad, Photo dieses Fahrzeugs im Einsatz. Frau sitzt auf Wassermotorrad. Betrachter mit Hut und Sonnenbrille, groß. Motorboot. Boot wird zusammengesteckt. Taucher taucht in Becken. Taucher taucht mit Unterwasserkamera und Tiefseeblitzlicht auf. Segelboote in Messehalle, Halbtotale.
(34 m)
(10:11:35 - 10:12:50)

10. Rodeln a, b, c
Berchtesgaden: Rennrodeln. Frau setzt Brille auf. Start. Rodlerin auf der Bahn. Fahrt mit aufmontierte Kamera gefilmt. Fahrt durch Kurve. Damen-Einzel 900 Metern: Es siegt die Berchtesgadenerin Christel Schmuck. Christel Schmuck nach Sieg, halbnah, schiebt Brille hoch. Rennen der Männer: Es siegt Leonhard Nagenrauft, Berchtesgaden. Aufmontierte Kamera filmt den Fahrer während des Rennens.
(40 m)
(10:12:45 - 10:14:10)
(10:14:10)

Kurzinhalt

Personen im Film

Zuckmayer, Carl ; Frahm, Herbert Ernst Karl ; Lübke, Heinrich ; Kiesinger, Kurt Georg ; Manescu, Corneliu ; Lübke, Wilhelmine

Themen

Reit-und Springturnier ; Boote ; Rodeln ; Grüne Woche ; Eislaufen ; Satelliten- und Weltraumforschung ; Sachindex Wochenschauen ; Flughafen Tempelhof ; Schriftsteller ; Staatsbesuch ; 01 16 mm-Projekt ; 10 Findbuch Deutschlandspiegel

Gattung

Periodika (G)

Genre

Monatsschau

Titel:

Deutschlandspiegel 149/1967

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsdatum:
23.02.1967
Produktionsjahr:
1967

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Schon entdeckt?

  • Deutschlandspiegel 337/1982
    1982

  • UFA-Dabei 830/1972
    20.06.1972

  • Neue Deutsche Wochenschau 112/1952
    18.03.1952

  • Welt im Bild 106/1954
    07.07.1954

  • Welt im Film 342/1951
    22.12.1951

  • Neue Deutsche Wochenschau 657/1962
    31.08.1962

  • Ein Wochenende in New York
    1961

  • Welt im Film 350/1952
    16.02.1952

  • Deutschlandspiegel 144/1966
    29.09.1966

  • Neue Deutsche Wochenschau 379/1957
    04.05.1957

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK