Deutschlandspiegel 434/1990 1990

Sacherschließung

Die Deutsche Einheit

01. Bonn am 3. Oktober 1990
Marktplatz voller Menschen. Fahnen der Bundesländer groß. Menschen feiern die deutsche Einheit.
Schwerin: Schloß
Berlin: Unter den Linden. Menschenmenge. Volkstanz.
Frau O-Ton: "Ich finde, daß es ein sehr schöner Tag ist, daß es auch schon toll ist, daß man jetzt hier so ganz locker über die Straßen gehen kann, von der einen Seite zur anderen - das finde ich toll."
Mann mit Baby: "Wenn ich das kleine Päckchen auf dem Arm habe - - ist eigentlich doch Freude das Dominierende, denn das, was sie erleben wird, das haben wir uns wohl alle erträumt."
Alter Mann: "Das wir endlich zusammen sind - so denke ich - Kommunismus ist weg."
Brandenburger Tor. Siegessäule. Bundesadler. Parlamentssitzung des gesamtdeutschen Parlaments.
Vereidigung Lothar de Maiziere O-Ton: " ... das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahre und verteidige, meine Pflichten gewissenhaft erfülle und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde - so wahr mir Gott helfe."
Es spricht Bundeskanzler Helmut Kohl O-Ton: "Die kommenden Jahre werden zeigen, daß das vereinte Deutschland für ganz Europa einen Gewinn bedeutet. Wir wollen getreu der Präambel unserer Verfassung als gleichberechtigtes Glied in einem Vereinten Europa dem Frieden in der Welt dienen. Und dieser Auftrag verkörpert unser Verständnis von Souveranität."
Berlin: Die Stadtkommandanten von Amerika, Großbritannien und Frankreich werden mit militärischem Zeremoniell verabschiedet.
(410 m)

Rückblick
schwarz-weiß
1945: Trümmer. Potsdamer Konferenz mit Truman, Churchill, Stalin. Landkarte: Die Gebiete östlich der Oder und Neisse werden unter polnische bzw. sowjetische Verwaltung gestellt. Das übrige Deutschland wird in 4 Besatzungszonen aufgeteilt.
1948: Berlin-Blockade und Luftbrücke.
1949: Parlamentarischer Rat. Gründung der Bundesrepublik Deutschland. Das Grundgesetz. Hissen der deutschen Fahne.
Gründung der DDR. Aufmarsch vor Ulbricht. Jugendliche küssen Fahne. Deutsch-deutsche Grenze. Getrennte Bahngeleise. Wachturm. Stacheldraht.
17. Juni 1953: Aufstand. Russische Panzer schlagen Aufstand nieder. Trauerfeier für die Opfer des 17. Juni.
Bundeskanzler Adenauer O-Ton: "Wir werden nicht ruhen und wir werden nicht rasten, diesen Schwur lege ich ab für das gesamte deutsche Volk, bis auch Sie wieder Freiheit haben, bis ganz Deutschland wieder vereint ist in Frieden und Freiheit. Gott wird mit Ihnen und mit uns sein."
1955: Pariser Konferenz - Beitritt der Bundesrepublik Deutschland zur NATO. Bruderkuß Adenauer - de Gaulle.
Marshallplan - Wiederaufbaubilder. Richtkränze.
Flüchtlingsströme aus der DDR - Abstimmung mit den Füßen.
13.8.1961: Bau der Mauer. Stacheldraht wird ausgerollt. Menschen weinen. Mauerflüchtlinge.
1963: John F. Kennedy in Berlin O-Ton: "As a free man I take pride in the words: Ich bin ein Berliner".
Mauer wird durchlässig. Alte Menschen gehen durch Grenzdurchgang, um Freunde wiederzusehen. Umarmungen. Wiedersehensfreude.
Moskau 1970: Unterzeichnung des Moskauer Vertrages durch Willy Brandt.

F a r b e
Deutsch-deutsche Grenze. Brandenburger Tor. Junge Leute O-Ton: "Ein Staat, der sich einmauert, ist von krankhafter Substanz."
40. Jahrestag der DDR. Truppenparade. Raketen.
Erich Honecker O-Ton: "Unseren Freunden in aller Welt sei versichert, daß der Sozialismus auf deutschem Boden auf unerschütterlichen Grundlagen steht."
Auf Tribüne bei Vorbeimarsch Michail Gorbatschow neben Erich Honecker. Michail Gorbatschow O-Ton: "Ich glaube, Gefahren warten nur auf jene, die nicht auf das Leben reagieren."
Flüchtlinge vor den Botschaften in Ungarn und Prag. Grenzschranken von Ungarn öffnen sich. Flüchtling O-Ton:
"Ich hab's geschafft, kann ich nur sagen, ich bin ein freier Mensch."
Demonstrationen in der DDR. Sprechchöre Wir sind das Volk - Freie Wahlen.
9. November 1989: Die Mauer fällt. Grenzsoldaten reißen Mauer nieder. Jubel.
März 1990: Die 1. Freien Wahlen in der DDR.
Juli 1990: Einführung der DM in der DDR. Geldumtausch.
August 1990: Die politische Einheit. Das Parlament der DDR beschließt den Beitritt zur Bundesrepublik für den 3. Oktober. Volkskammerpräsidentin Sabine Bergmann-Pohl O-Ton: "Mit Ja haben 294 Abgeordnete gestimmt."
Kohl besucht Gorbatschow im Kaukasus. Die UdSSR stimmt der Mitgliedschaft des vereinten Deutschland in der NATO zu.
Moskau, September 1990: 2+4 Verhandlungen - Ein souveränes einiges Deutschland entsteht in voller Übereinstimmung mit allen seinen Nachbarn. Das Ende der Nachkriegszeit.
2. Oktober 1990: Das Brandenburger Tor bei Nacht. Bürgermeister Momper dirigiert. Amerikanische und russische Soldaten spielen "Ja, das ist Berliner Luft".
Dichterlesung mit ausgewählten Texten ostdeutscher Autoren, die verboten waren: "Die Kommunisten haben es nicht verstanden, den ungeheuren Kredit auszunützen, der ihnen mit dem Untergang Hitlers zufiel - das ist die Tragödie der DDR."
Koreanische Tanzgruppe aus dem noch geteilten Land, tanzt. In der Universität hören junge Leute Liedern, gesungen von Wolf Biermann, zu.
80jähriger Berliner O-Ton: "Wenn mir einer erzählt hätte, daß zu meinen Lebzeiten noch diese verdammte Mauer weg ist, dann hätte ich gesagt: Der spinnt - und jetzt spinnt der nicht, jetzt bin ich da, jetzt sag' ich: ja, das mußt du erleben."
Junger Mann O-Ton: " ... unheimlich bewegt - muß ich sagen - es ist für mich ein Tag, auf den ich viele lange Jahre gewartet habe. Es ist einfach super."
Junge Frau O-Ton: "Ich finde, es ist gerade für unsere Generation eine immense Chance, aus Der Vergangenheit zu lernen und die Zukunft mit aufzubauen."
3. Oktober 0 Uhr: Die Freiheitsglocke läutet.
Vor dem Berliner Reichstag Menschenmenge. Richard von Weizsäcker O-Ton: "In freier Selbstbestimmung wollen wir die Einheit und Freiheit Deutschlands vollenden. Wir wollen in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt dienen."
(410 m)

Sprechertext

Themen

Wiedervereinigung; Deutschland; Sachindex Wochenschauen; Politik; 01 16 mm-Projekt; 10 Findbuch Deutschlandspiegel

Gattung

Periodika (G)

Genre

Monatsschau

Titel:

Deutschlandspiegel 434/1990

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsjahr:
1990
Produktionsjahr:
1990

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

30th Anniversary of Fall of the Wall (November 9, 1989)

After having separated the people in East and West Berlin for more than 28 years the Berlin Wall falls on the night of November 9. This historical event was preceded by several waves of departure over the previous months. The people of East Germany took to the streets and demanded freedom of travel. To prevent the GDR from haemorrhaging the politburo finally feels it has no other option but to offer new departure and visa terms. At a press conference on the evening of November 9 Günter Schabowski, the speaker of the SED central committee reads from a paper, the content of which is unknown to him: It concerns the new travel regulations. The regulation is supposed to become effective the day after, but when a journalist asks the unprepared Schabowski he responds: “Effective immediately!”

Once these legendary words are aired on television more and more curious people rush to the Berlin border crossings.  Overwhelmed by the throng of people the border guards end up opening the barriers. By midnight all the border checkpoints to West Berlin are open. Within a few hours tens of thousands of people flock to West Berlin. Strangers hug, champagne corks pop, honking Trabis roll down Ku’damm. A moment in history.

Mehr Videos zu dem Thema

  • Deutschlandspiegel 434/1990

  • Deutschlandspiegel 423/1989

  • Deutschlandspiegel 424/1990

  • Deutschlandspiegel 425/1990

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK