Deutschlandspiegel 451/1992 1992

Sacherschließung

01. Berlin: Friedrichstadt-Palast
Tänzerinnen gehen Treppe hinunter zu Trainingsraum. Balletttraining an der Stange. Ballett tanzt. Sängerin, Artisten. In der Malerei wird Bühnendekor gefertigt. Kostüme werden genäht. Trainer und Tänzerinnen beim Training. Schuh-Werkstatt. Schminkraum. Auftritt des Balletts mit einem Can-Can. Zuschauer klatschen. Vorhang geht nieder.
(68 m)

02. Luftbrücke in die GUS
Winter in Moskau. Warteschlangen von Menschen. Schwarzer Markt. Köln: Beladen von Transportflugzeug mit Hilfsgütern. Ist die Hilfe ausreichend? Frage an Professor Menschikow O-Ton (Übersetzung): "Wir sind dankbar für diese Hilfe, weil sie dringend notwendig ist, und weil sie Leuten zugute kommt, die besonders bedürftig sind. Das reicht natürlich nicht, um unser Land zu versorgen. Wir müssen selbst aktiv werden, selbst produzieren." Ausladen von Kartons. Pflegebedürftige alte Menschen in Heim erhalten Lebensmittel. Verteilungsstelle. Gegen Coupons werden Lebensmittel ausgegeben. Frau O-Ton (Übersetzung) "Ich wünsche mir, daß unser Land aus dieser schweren Krise herauskommt, und daß nicht Sie uns helfen, sondern wir uns selbst. Unser Land sollte versuchen, allen zu helfen." Das Moskauer Büro von Care-Deutschland. Schnee fällt. Übergabe eines Analysegerätes an ein Kinderkrankenhaus. Laborleiterin Nelly Owitschkinse spricht O-Ton (Übersetzung) "Ich denke, daß diese Hilfe sehr notwendig ist, und uns sehr viel nützt. Besonders hilfreich sind die medizinischen Geräte, weil es sich bei uns um ein Krankenhaus mit vielen Fachrichtungen handelt." Kranke Kinder in Betten. In Geschäft, von EG eingerichtet, werden Waren ausgegeben. Käuferschlangen. Kreml.
(84 m)

03. Fenster nach Afrika - Afrikanologie-Studium an der Universität Bayreuth
Afrikanische Kunstwerke. Sprachkursus in der tansanischen Landessprache Kisuaheli. Studentin in Bibliothek. Seminar. Das Iwalewa-Haus. Studentin besucht das Zentrum für afrikanische Kunst. Darstellung der halbmondförmigen Sichel der Kola-Nuß. Kunstwerk aus Wollfäden. Büste Richard Wagner - Afrikanischer Kopf.
(53 m)

04. Berlin: Mauer-Recycling
Wachturm wird abgebrochen und kippt um. Mauerteile werden eingerissen. Mauerfriedhof in Brandenburg. Recycling. Zerkleinern von großen Mauerbrocken und Zermalmen, bis richtige Größe erreicht ist. Betonbrocken auf Förderband. Granulat, das für Straßenbau verwendet wird. Straßenbauer bei der Herstellung einer neuen Asphaltdecke.
(39 m)

05. Jugend kreativ
Fürstenzell/Bayern: Flugzeug im Landeanflug. Räder setzen auf. Flugzeugrad dreht sich mit kleinen Gummilaschen bereits vor dem Aufsetzen. Hierdurch wird der Abrieb geringer und das Platzen eines Reifens besser vermieden. Erfindung von zwei Schülern. Schüler in Werkraum. Mädchen zeigt Babyflaschenwärmer für die Reise. Doppelhandschuh für Verliebte. Wischmop auch für die Ecken. Pump-Spray-Flasche ohne Treibstoff. Eine Stimme aus dem offenen Autofenster mahnt zum Energiesparen. Ein neuer Airbag als Teil des Sicherheitsgurtes. Alexander Wösner, Erfinder des Airbag, wurde mit der Goldmedaille der UNO ausgezeichnet. Medaille, groß. Kinder laufen aus der Schule. Alexander Wösner geht, groß.
(61 m)

06. Hamburg: Ältester Turnverein der Welt HT 16
Hände greifen um Ringe. Mann zieht sich hoch. "Warum Turnen?" Mädchen macht Handstand und spricht über Kopf O-Ton: "Weil es mir Spaß macht, und weil viele Leute gesagt haben, daß ich begabt bin." 10jährige Anne auf dem Schwebebalken. Abgang mit Salto. Männerturnringe von früher. Seniorensport heute. Ludwig Sülter, 85 Jahre, O-Ton: "1917 brachte mein Vater mich hier in die Turnerschaft." Er sagte, der Junge muß endlich mal turnerische und sportliche Bewegung haben. Da bin ich ununterbrochen Mitglied der "Hamburger Turnerschaft von 1816". Es ist nicht nur das Geräteturnen gewesen, wir haben auch Kameradschaft geübt, wir haben Wanderungen gemacht, wir sind gesellschaftlich zusammen gekommen, Maskeraden gefeiert, geheiratet. Wir waren acht Paare. Leider sind alle gestorben; ich bin der letzte, nur noch eine einzige Witwe, die ist 20 Jahre jünger, die ist nachgeblieben." Seniorinnen turnen mit Stäben. Aerobik. Fitnessstudio, Kinderfasching.
(53 m)

Sprechertext

Themen

Versorgung ; Kulturstätte ; Notprogramm ; Sachindex Wochenschauen ; Sport ; 01 16 mm-Projekt ; 10 Findbuch Deutschlandspiegel

Gattung

Periodika (G)

Genre

Monatsschau

Titel:

Deutschlandspiegel 451/1992

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsjahr:
1992
Produktionsjahr:
1992

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Schon entdeckt?

  • Welt im Film 314/1951
    08.06.1951

  • Die Zeit unter der Lupe 834/1966
    18.01.1966

  • Neue Deutsche Wochenschau 620/1961
    15.12.1961

  • UFA-Dabei 868/1973
    13.03.1973

  • Welt im Film 358/1952
    12.04.1952

  • Neue Deutsche Wochenschau 329/1956
    18.05.1956

  • Welt im Bild 177/1955
    16.11.1955

  • Die Zeit unter der Lupe 872/1966
    11.10.1966

  • UFA-Dabei 908/1973
    18.12.1973

  • Welt im Bild 52/1953
    23.06.1953

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK