Deutschlandspiegel 467/1993 1993

Sacherschließung

01. Ruhrgebiet: Stahlindustrie in der Krise
Stahlarbeiter und Bergleute bei Demonstrationszug mit Gewerkschaftsfahnen im Kampf um ihren Arbeitsplatz. Stahlarbeiter O-Ton:
"Ich hab' Angst um meinen Arbeitsplatz, das kann jeden treffen."
"Wir haben natürlich Angst um unseren Arbeitsplatz, der eine mehr, der andere weniger. Wir hoffen aber, daß die Konjunktur wieder anzieht und daß wir dadurch unseren Arbeitsplatz erhalten können."
Stahlrohre auf Lager.
Rückblick sw: Rauchende Schlote in den 50er und 60er Jahren. Hochofen, VW-Käfer, Mercedes.
Farbe: Eisenfluß, Steuerungsanlage, Industrieaufnahmen. Wirtschaftsminister Günter Rexrodt, O-Ton:
"Stahl wird immer gebraucht, und Stahl wird auch in Deutschland weiter produziert werden können und müssen. Was hier stattfinden muß, ist eine Reduzierung der Kapazitäten, eine weitere Rationalisierung - ein schwieriger, schwerer Prozeß, aber auf moderner Technologie, die die Deutschen prinzipiell haben, ist das machbar."
Strukturwandel in weiterverarbeitenden Betrieben. Herstellung von Feinblechen und Autokarosserien korrosionsgeschützt. Wirtschaftsminister Günter Rexrodt O-Ton:
"Es findet in der Wirtschaft ein Veränderungsprozeß statt, der mit sich bringt, daß sogenannte "reife Industrien", und dazu gehört der Stahl, und dazu gehört auch der Bergbau, daß die schrumpfen, und dafür andere Industrien stärker und größer werden. Das ist ein normaler, harter Prozeß, und für die Betroffenen häufig nicht leicht."
Industriebauten. Massenversammlung. Am Rednerpult Ministerpräsident Johannes Rau.
(95 m, 10:00:00 - 10:03:50)

02. Bonn: Kinderfest beim Bundeskanzler
Kinder bei Ankunft mit Einladungskarte um den Hals. Clown und Kinder. Zeppelin mit der Aufschrift Berlin 2000. Mädchen reitet auf Elefant. Bundeskanzler Helmut Kohl O-Ton:
"Es ist jetzt besonders wichtig, daß Ihr alle das mit nach Hause nehmt: daß alle Menschen Brüder und Schwestern sind, daß für Rassenhaß und Ausländerfeindlichkeit in Deutschland kein Platz ist. Ich wünsche Euch allen einen fröhlichen, vielleicht auch aufregenden Tag, und ich wünsche vor allem, daß Ihr die Möglichkeit habt, nicht nur hier mit Euren Freunden und Freundinnen zu reden, sondern mit Kindern, die von ganz anderswo herkommen."
Neben Helmut Kohl stehen Bundesinnenminister Seiters und Hannelore Kohl. Luftballons. Schlittenhunde ziehen kleinen Wagen. Kinder-, Musik- und Fahnengruppe. Fahrradhindernisse. Klettern an Kletterwand. Schwimmerin Franziska Van Almsick gibt Autogramme und spricht O-Ton: "Unter Gemeinsam Reisen verstehe ich eigentlich so viel, daß eben gerade nach den Anschlägen jetzt das Fest für alle da ist, auch für Kinder, die aus dem Ausland kommen."
Kinderinterviews: "Glaubst Du, daß das Fest einen guten Zweck hat?" "Ja." "Was denn für einen?" "Da trifft man sich und kann Freundschaft schließen."
Schießen ins Fußballtor mit Bundeskanzler Kohl.
Bundeskanzler Helmut Kohl O-Ton: "Wir leben in Frieden, wir leben in Freiheit, und ich rate denen allen, sie sollen die Chance nutzen, sollen die Augen offen halten, sollen was lernen und aus ihrem Leben was machen."
Totale Palais Schaumburg mit Park und Kindern.
(63 m, 10:03:45 - 10:06:00)

03. Autobahn-Baustellen
Betonmischmaschine dreht sich. Großbaustelle der Autobahnbrücke im Richelsdorfer Tal bei Eisenach. Bauarbeiter mit Schutzhelmen. Beton wird in Brückenüberbau eingefüllt. Arbeiten bei Flutlicht in der Nacht. Landkarte Deutschland mit Straßennetz. Straßenwalzen glätten die Straße. Asphalt wird aufgebracht. Verkehrsmeldungen des Verkehrsfunks. Baustelle mit Staubbildung der Kraftfahrzeuge.
(74 m, 10:05:55 - 10:08:35)

04. Autofreies Rheintal.
Der Rhein mit Rheinburgen. Der Loreley-Felsen. Autofreier Sonntag in den Gemeinden zwischen Koblenz und Bingen. Radfahrer bevölkern die Straßen. Blaskapelle spielt. Fährschiffe setzen über. Viele Leute mit Fahrrädern verlassen die Fähre. Imbißstände, Volksfeststimmung. Lagern am Straßenrand. Das Rheintal mit Burg.
(52 m, 10:08:30 - 10:10:25)

05. Nürnberg: Triathlon - Supercup (The Iron Man).
Langstreckenläufer, Schwimmer, Radfahrer. Was fasziniert eigentlich die Athleten an diesem neuen Wettkampfsport? Schwimmerin O-Ton: "Eigentlich die Gemeinschaft unter den Sportlern untereinander; das ganze Drumrum, ein Mords-Flair, wie man es bei keinem anderen Wettbewerb findet."
Start 1500 m Schwimmen. Sportler und Sportlerinnen kraulen, teils ZL. Ankunft am Ziel. Umziehen. Weiterfahrt mit dem Fahrrad 40 km. An der Spitze des Feldes fährt Vizeweltmeister Rainer Müller. Sportler und Sportlerinnen auf dem Fahrrad. Trinken von Erfrischungsgetränk. Überholmanöver. Schuhwechsel zum 10000 m Lauf. Rainer Müller, Hanau, läuft als Sieger durchs Ziel. Bei den Frauen siegte Vereinskollegin Sabine Westhoff O-Ton:
"Ich bin selbst erstaunt. Es ist super gelaufen, das hätte ich nicht gedacht. Ich hab' mir viel erhofft, aber daß es so gut läuft - spitze."
(81 m, 10:10:20 - 10:13:20)

Sprechertext

Themen

Straßenbauarbeiten ; wirtschaftliche Unsicherheit ; Sachindex Wochenschauen ; Sport ; 01 16 mm-Projekt ; 10 Findbuch Deutschlandspiegel

Gattung

Periodika (G)

Genre

Monatsschau

Titel:

Deutschlandspiegel 467/1993

Produktionsland:
Federal Republic of Germany

Ereignisdaten

Veröffentlichungsjahr:
1993
Produktionsjahr:
1993

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

Schon entdeckt?

  • UFA-Wochenschau 265/1961
    23.08.1961

  • Deutschlandspiegel 202/1971
    30.06.1971

  • Welt im Film 133/1947
    12.12.1947

  • Die Zeit unter der Lupe 752/1964
    23.06.1964

  • Neue Deutsche Wochenschau 638/1962
    20.04.1962

  • Deutschlandspiegel 292/1979
    1979

  • Das unvolkommene Paradies
    1968

  • Deutschlandspiegel 142/1966
    28.07.1966

  • Neue Deutsche Wochenschau 295/1955
    23.09.1955

  • Hochseefischerei der deutschen Marine
    1918

Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK