1920

Schnitte abspielen

Beiträge abspielen

Sacherschließung

Vorspann:
Bild: Hand bedient eine Filmkamera, Überblendung aus einem sich drehenden Globus, fahrendem Auto und Zug, sowie einem startenden Flugzeug

Zwischentitel fehlt
Bild: Szenen einer chinesischen Parade

1. Zwischentitel:
Es wird wieder Frühling. Die linden Lüfte sind erwacht.
Bild: Naturaufnahmen von Bäumen, Vögeln und Frühjahrsblumen. Blumenverkäuferin auf der Straße. Bistros bestuhlen ihre Terrassen. Männer polieren ein Boot. Frau beim Schaufensterbummel. Fahrradfahrer, Marschkapelle und Pärchen auf der Parkbank. Spiel- und Sportplatzszenen.

2. Zwischentitel:
Seefisch als Volksnahrungsmittel. Hausfrauen bei der Zubereitung von Seefischgerichten.
Bild: Aufnahmen einer Fischmesse in einer großen Markthalle. Zubereitung verschiedener Fischgerichte in Nahaufnahme.

3. Zwischentitel:
Von der Zugspitze nach Italien. Erstmaliger Start eines Freiballons „München 4“ vom Schneefernerplatt in 2600m Höhe.
Bild: Flugvorbereitungen auf schneebedecktem Plateau. Start des Ballons und Flug durch die Berge.

4. Zwischentitel (wahrsch. nicht mehr Emelka):
Berlin. Licht, Luft und Sonne!
Bild fehlt

5. Zwischentitel:
Eröffnung der „Wochenend-Ausstellung“ auf dem Messegelände am Kaiserdamm in Anwesenheit der Behörden und des Reichsaußenministers Dr. Stresemann.
Bild: Eindrücke von Besuchern und Teilnehmern der Messe. Stresemann und Delegation werden durch die Ausstellung geführt.

6. Zwischentitel:
Thomas Theodor Heine, Der bekannte Münchener Maler und Karikaturist, einer der Mitbegründer des „Simplizissimus“ beging dieser Tage seinen 60. Geburtstag.
Bild: Heine beim Spaziergang mit Frau und Hunden, Heine am Zeichentisch und mit Ausgabe des Simplizissimus vor seinem Haus stehend.

7. Zwischentitel:
Schade – schade! In Amerika werden täglich Millionen Liter beschlagnahmter Weine und Spirituosen vernichtet.
Bild: Mehrere meterhohe Berge von Spirituosenkisten werden in Brand gesteckt.

8. Zwischentitel:
Berlin. Umbau der Staatsoper.

9. Zwischentitel:
Der Umbau des Knobelsdorffschen Opernhauses war auf 4 ½ Millionen Mark veranschlagt worden. Es muß aber schon heute damit gerechnet werden, daß der Neubau des Bühnenhauses allein auf etwa 10 Millionen Mark zu stehen kommt.
Bild: Arbeiten am Rohbau mit Gerüst.

10. Zwischentitel (wieder Emelka):
Der Raketenflug gelungen! Fritze und Maxe machen ihre Versuche auf eigene Faust …
Bild: Gruppe von Kindern experimentiert mit Feuerwerkskörpern als Antrieb für Spielzeugautos und Flugzeuge.

11. Zwischentitel:
Leider geht es dabei nicht ohne „Katastrophen“ ab …
Bild: Aufnahmen explodierender und verbrennender Spielzeugflugzeuge. Ein Junge weint.

Letztes Bild

Personen im Film

Heine, Thomas Theodor; Stresemann, Gustav

Themen

Berlin; Weimarer Republik; Weimar - erste deutsche Demokratie

Titel:

Produktionsland:
Deutsches Reich (bis 1945)

Ereignisdaten

Produktionsjahr:
1920

Stabangaben

Technische Daten

Ausschnitte speichern:
Liste löschen:

100 Years since the US Prohibition (beginning January 1920)

On the night of January 17, 1920 a nationwide law banning alcohol in the entire United States goes into effect. The 18th amendment of the US Constitution penalizes the production, distribution and the sale—but not the consumption—of “intoxicating beverages”.  The “National Prohibition Act” came about mostly thanks to the decade long endeavours of the temperance movement, whose goal is the moral and physical recovery of the USA. However, the final straw is the food shortage during World War I. To implement prohibition copious amounts of alcohol are destroyed, acres and acres of vineyards cleared, thousands of breweries and distilleries closed and a rather ineffective special unit is deployed,

And yet, the „noble experiment“ is a spectacular failure. In order to meet the only marginally diminished demands for alcohol, organized crime blows up and an extensive underground economy develops, ranging from the production in secret distilleries on US soil, to comprehensive smuggling schemes from neighbouring countries involving conspiratorial transport structures, to concealed establishments, so-called speakeasies. This new line of business bestows enormous revenue on men such as Al Capone as well as unforeseen career opportunities and scope of influence.  

Over time the incomprehension regarding the ban on alcohol grows stronger, partly because the disputes among rivalling mafia groups now often occur in public, but also because of the growing number of deaths brought on by the consumption of tainted alcohol. On top of that, the state loses the revenue from the alcohol tax, which is actually much needed to balance the budget after the Great Depression. And thus in 1933 prohibition is repealed. Supposedly the first thing that President Roosevelt did was mix his favourite cocktail, a martini.

Mehr Videos zu dem Thema


Wir setzen auf dieser Website Cookies ein. Diese dienen unter anderem dazu, Ihnen Servicefunktionen anbieten zu können.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK